Mariusz Pudzianowski – Biographie mit Trainingsplan, Ernährung und Erfolgen des polnischen Strongman und MMA-Kämpfers

Mariusz Pudzianowski wurde 1977 geboren und ist ein bekannter MMA-Kämpfer und Strongman aus Polen. Mit dem Krafttraining begann Mariusz 1990 und in einem Alter von nur 16 nahm er bereits an seinem ersten Kraftsport-Wettbewerb teil.

Steckbrief und Werdegang von Mariusz Pudzianowski

Mariusz Pudzianowski

Mariusz Pudzianowski by Mike [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Bei der Bankdrück-Meisterschaft stemmte er ganze 160 Kilogramm. Nur 2 Jahre danach konnte er das Gewicht auf 205 kg erhöhen. 1999 nahm er an seinem ersten Strongman-Wettbewerb teil und 2000 begann seine Profikarriere.2002 schaffte er den ersten Platz beim World’s Strongest Man Kontest und diesen Erfolg konnte er ein Jahr später und 2005, 2007 sowie 2008 wiederholen. Seit 2009 ist Pudzianowski auch als MMA-Kämpfer aktiv. Zu seinen größten Erfolgen zählen 2009 ein Sieg gegen Marcin Najman und 2010 ein Sieg gegen Yusuke Kawaguchi.

Sportliche Erfolge und Meisterschaften

  • Jahr: 1999
  • 1. Platz – Polnischer Pokal Warka Strongman
  • 3. Platz – World Team Championship in China
  • Jahr: 2000
  • 1. Platz – Polnischer Strongman
  • 2. Platz – Mannschaftsweltmeisterschaft Strongman in Ungarn
  • 4. Platz – World’s Strongest Man, in Südafrika
  • Jahr: 2002
  • 1. Platz – World’s Strongest Man in Malaysia
  • 1. Platz – World’s Giants
  • 1. Platz – Europameisterschaft Strongman in Gdynia
  • 2. Platz – Polnischer Strongman
  • Jahr: 2003
  • 1. Platz – Polnischer Pokal Strongman
  • 1. Platz – Weltpokal Super Series
  • 1. Platz – Mannschaftsweltmeisterschaft Strongman in Ungarn
  • 1. Platz – World’s Strongest Man, in Sambia
  • 1. Platz – Europameisterschaft Strongman in Ełk
  • 1. Platz – World Record Breakers
  • Jahr: 2004
  • 1. Platz – Polnischer Pokal Strongman
  • 1. Platz – Mannschaftsweltmeisterschaft Strongman in Płock
  • 1. Platz – Europameisterschaft Strongman in Jelenia Góra
  • 3. Platz – World’s Strongest Man, auf den Bahamas
  • 5. Platz – Arnold’s Classic Strongman in den USA
  • Jahr: 2005
  • 1. Platz – World’s Strongest Man, in Chengdu, China
  • 1. Platz – Polnischer Pokal Strongman
  • 1. Platz – Mannschaftsweltmeisterschaft Strongman in Posen
  • 1. Platz – Weltpokal Super Series
  • Jahr: 2006
  • 1. Platz – Polnischer Strongman
  • 1. Platz – Weltpokal Super Series
  • 2. Platz – World’s Strongest Man, in Sanya, China
  • 6. Platz – Arnold’s Classic Strongman in den USA
  • 1. Platz – World- Strongman Cup – Overall Winner 2006
  • Jahr: 2007
  • 1. Platz – Polnischer Strongman
  • 1. Platz – Europameisterschaft Strongman in Łódź
  • 1. Platz – World’s Strongest Man, in Anaheim, Kalifornien, USA
  • Jahr: 2008
  • 2. Platz – Mohegan Sun Super Series, in Uncasville, Connecticut, USA
  • 1. Platz – Poland vs. The World, mit Polen als Sieger, in Polen
  • 1. Platz – World Strongman Federation Grand Prix, in Russland
  • 1. Platz – Poland Cup, in Polen
  • 1. Platz – World Strongman Federation Grand Prix – Belarus, in Silichy, Weißrussland
  • 1. Platz – World’s Strongest Man, in Charleston, West Virginia, USA
  • Jahr: 2009
  • MMA-Kampf (KSW XII) Sieg gegen Marcin Najman
  • Jahr: 2010
  • MMA-Kampf (KSW XIII) Sieg gegen Yusuke Kawaguchi
  • MMA-Kampf (KSW XIV) Sieg gegen Eric „Butterbean“ Esch

Training und Trainingsplan

Der Kraftsportler trainiert an insgesamt 6 Tagen die Woche und macht nach 3 Tagen einen Tag Pause. Montags trainiert er ab 9:00 Uhr im Studio und macht vor allem Kniebeugen, Klimmzüge und Rudern.

Um 19:00 absolviert er ein spezielles Strongman-Training. Dienstags trainiert er ab 9:00 Uhr und macht Frontkniebeugen, Schultern Drücken und Kreuzheben.

Mittwochs macht Mariusz Bankdrücken, Bicepscurl und Tricepsdrücken und ab 19:00 Uhr Strongman-Training. Zusätzlich absolviert er ein umfangreiches Cardio-Training.

 

Ernährung und Ernährungsplan von Mariusz Pudzianowski

Pudzianowski verfolgt keine spezielle Diät und ernährt sich eigentlich recht normal. Natürlich isst er mehr als die breite Masse und ernährt sich sehr gesund.

Mariuz raucht und trinkt nicht und achtet auf die Einnahme von sehr viel Proteinen und auf viel Kohlenhydrate.

Zur offiziellen Homepage von Mariusz Pudzianowski >>



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 votes, average: 4,72 out of 5)

Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.Markierte Felder bitte ausfüllen *

*