Whey Proteine für die schnelle Eiweißversorgung

Für jeden Sportler ist es wichtig, stets genügend Eiweiß aufzunehmen, damit die Muskeln optimal versorgt werden. Besonders Kraftsportler und Bodybuilder haben einen wesentlich höheren Bedarf an Eiweiß als durschnittlich sportliche Menschen. Deshalb ist es oftmals schwer, diese benötigte Menge an Eiweiß allein durch die Nahrung aufzunehmen.

Schnelles Whey Protein

Schnelles Whey Protein

Aus diesem Grund bietet es sich an, auf Whey Proteine zurück zu greifen, die den Körper schnell und zuverlässig mit hochwertigem Eiweiß versorgen. Die Molken-Proteine können sehr schnell resorbiert werden nach dem Training.

Mithilfe der Whey Proteine ist es nicht nur möglich den Muskelaufbau zu unterstützen*, sondern auch die schnelle Eiweißversorgung sicherzustellen. Da das Whey Protein schon nach etwa 20-40 Minuten resorbiert wird (Abhängig vom Verarbeitungszustand), bekommen die Muskeln direkt nach dem Training genügend Nährstoffe, um sich optimal zu regenerieren und aufzubauen.

Vorteile von Whey Protein: Schnelle Eiweißversorgung der Muskulatur

Der Vorteil der Whey Proteine liegt darin, dass die enthaltenen Aminosäuren schneller resorbiert werden können, als bei anderen Eiweißquellen. Dadurch gelangen sie wesentlich schneller in das Blut und können somit die Muskeln direkt nach dem Training mit genügend Eiweiß versorgen*.

Zudem besitzen die Whey Proteine eine sehr hohe biologische Wertigkeit (104). Als biologische Wertigkeit bezeichnet man die Effizienz eines Nahrungsproteins sich in körpereigenes Eiweiß umzuwandeln. Genaue Informationen findest Du hier: Biologische Wertigkeit von Proteinen >>

Je höher die biologische Wertigkeit ist, umso besser können die Proteine vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Darüber hinaus ist es für die biologische Wertigkeit auch von Bedeutung, dass in dem jeweiligen Protein möglichst viele lebenswichtige Aminosäuren vorhanden sind. Als Vorlage für die Bestimmung der biologischen Wertigkeit wird das Vollei-Protein herangezogen, dessen Wert bei 100 liegt. Die Whey Proteine liegen mit einer biologischen Wertigkeit von 104 sogar noch darüber und gelten damit als Eiweiß mit der höchsten Wertigkeit.

Weniger Nebenwirkungen

Eiweißpulver mit Whey Anteil

Eiweißpulver mit Whey Anteil

Darüber hinaus erzielen die Whey Proteine aufgrund ihrer schnellen Resorption einen schnellen Effekt auf den Aminosäureneinstrom im Blut. Aus diesem Grund sollten begeisterte Kraftsportler und Bodybuilder auch nicht auf die hochwertigen Proteine nach dem Training verzichten. Vorteilhaft ist außerdem, dass die Whey Proteine im Gegensatz zu anderen Proteinen weder Magen-Darm-Probleme, noch ein unangenehmes Völlegefühl verursachen.

Das hochwertige Proteinpulver besteht aus reiner Molke, die einen sehr hohen Eiweißanteil aufweist. Da der Milchzuckergehalt von den Whey Proteinen fast nicht vorhanden ist, bekommen sogar Kraftsportler mit Laktoseintoleranz keine Schwierigkeiten durch die Einnahme des Eiweißes. Durch den hohen Gehalt an BCAAs wird das Molkenprotein noch interessanter. Aufgrund dieser Vorzüge gelten Whey Proteine als das beliebteste Nahrungsergänzungsmittel für Kraftsportler.

Einen guten Artikel zur BCAA Einnahme mit Supplement Plan findest Du hier: Die richtige BCAAs Einnahme >>

Warum ausreichend Protein für den Muskelaufbau unverzichtbar ist

Bodybuilder und Sportler mit intensiver Muskelbeanspruchung haben stets einen erhöhten Bedarf an hochwertigem Protein für Muskelaufbau. Dieser kann oft alleine durch eine optimale und eiweißreiche Ernährung nicht gedeckt werden. Es ist wichtig zu wissen, daß in der sogenannten Muskelaufbauphase für jedes Kilogramm Eigengewicht etwa 2 Gramm Protein für Muskelaufbau empfohlen werden. Ein Bodybuilder mit 80 Kilogramm Körpergewicht müsste somit seinem Organismus jeden Tag 160 Gramm Protein für Muskelaufbau zuführen.

Aber warum Supplements?

Um ein optimales Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhdraten zu erreichen muss dann nach Plan gekocht und gegessen werden. Nicht jeder hat dafür die Zeit und Lust. So kann eine regelmässige Proteinzufuhr über Supplements Sinn machen.

Wie entsteht Muskelzuwachs im Körper?

Training und Eiweiß für Muskelaufbau

Training und Eiweiß für Muskelaufbau

Hervorgerufen wird die Vergrößerung eines Muskels beim Muskelaufbau weniger durch das Entstehen neuer Muskelfasern, sondern durch ein Dickenwachstum, auch Hypertrophie genannt. Ein derartiges Muskelwachstum kann nur stattfinden, wenn die zu trainierenden Muskelgruppen über ihr normales Leistungsniveau hinaus regelmäßig beansprucht werden. Dies ist erreichbar durch gezieltes, individuelles Training, eine das Muskelwachstum unterstützende, bestimmte Ernährungsweise und durch die Zufuhr sinnvoller Proteine.

Dabei wissen viele nicht, dass die richtige Nährstoffzufuhr zum richtigen Zeitpunkt mehr als 50% des Erfolges ausmacht. Stimmt die Ernährung nicht ist das Training für einen Muskelaufbau sinnfrei.

Es gilt heute als gesichert, daß es während der Trainingseinheiten im Rahmen des Muskelwachstums zu sogenannten Mikrorissen der Muskelfasern kommt. Dies ist nicht krankhaft sondern eine natürliche Reaktion des Muskels auf die Belastung. Durch diesen Vorgang entsteht vor Allem nach dem Training und in der Regenerationszeit in den folgenden Stunden und Tagen ein erhöhter Bedarf an hochwertigen Eiweiß.

Der arbeitende, aufbauende Stoffwechsel der Muskulatur, auch Anabolismus genannt, benötigt also zum Muskelaufbau die Zufuhr hochwertiger Proteine. Protein für Muskelaufbau selbst ist als wichtiger Baustein im anatomischen Aufbau einer Muskelfaserzelle fest verankert. Eine ausreichende und hochwertige Proteinzufuhr ist daher für den stetigen Muskelaufbau unverzichtbar. Aus welcher Quelle das Protein stammt ist dabei die Frage. Achtet der Sportler auf eine proteinreiche Ernährung und erreicht über die Mahlzeiten eine entsprechend hohe Proteinzufuhr, dann müssen keine Proteine über Supplements zugeführt werden. Wenn nicht, dann ist es eine sinnvolle Alternative.

Allerdings gibt es kein Lebensmittel, dass nach einem Training ein schnelles Whey ersetzen kann. Deswegen ist die Einnahme von Whey nach einem Workout auch in wissenschaftlichen Studien bereits mehrfach als sinnvoll nachgewiesen worden.

Umfangreiche Informationen zum richtigen Training für den Muskelaufbau im Bodybuilding, Kraftsport und Fitness mit:

  • Trainingsplänen
  • Übungen Schritt für Schritt mit Video Anleitung
  • Supplement Plänen für den Muskelaufbau

findest Du hier: Zur Kategorie Training >> // Zu Fitness Übungen >>

Muskeln wachsen und erholen sich in der Regenerationsphase!

Gerade zu Trainingsbeginn ist es wichtig, die Muskulatur nicht zu überlasten um den Trainingserfolg nicht zu gefährden. Ein professioneller Trainingsplan berücksichtigt daher auch immer Phasen der Erholung und Regeneration. Diese ist im Rahmen eines Muskelaufbaus genau so wichtig wie das Training selbst. Vielfach wird angenommen, daß der eigentliche Muskelaufbau direkt beim Training stattfindet. Es ist aber so, dass das Muskelwachstum in den trainingsfreien Zeiten der Regeneration erfolgt. In diesen Phasen ist die Zufuhr ausreichender Nährstoffmengen ausschlaggebend für den Muskelaufbau.

Casein oder Whey – Wann welches am sinnvollsten einzusetzen ist

Mischung aus Casein und Whey

Mischung aus Casein und Whey

Casein oder Whey Eiweiß, diese Frage stellt sich jeder ernsthafte Bodybuilder früher oder später. Was die Beiden unterscheidet, wo die Vorteile des einen Proteins gegenüber dem Anderen liegen und wann welches gewählt werden sollte wird hier beantwortet.

Der wichtigste Unterschied und damit der Schlüssel zur Frage, ob Casein Eiweiß oder Whey Protein eingesetzt werden sollte, liegt in der Zeit, die der Körper benötigt um das Protein zu spalten. Der Level freier Aminosäuren im Blut erreicht bei der Aufnahme von Whey nach 20 – 30 Minuten seinen Höhepunkt und sinkt dann innerhalb der nächsten 30 Minuten wieder auf den Ausgangswert ab. Casein benötigt 3 – 4 Stunden bis zur Spitze und die Menge der Aminosäuren ist nur 1/5 so hoch wie beim Whey.

Diese Unterscheidung macht die Frage, ob Casein oder Whey Protein verwendet werden sollte, so interessant und gleichzeitig leicht zu beantworten. Es muss nur entschieden werden, wie schnell die Bausteine zur Verfügung stehen sollen.

Nach dem Aufstehen befindet sich der Körper in einem Fastenzustand. Seit mindestens 8 Stunden sind keine Nährstoffe zugeführt worden, der Körper ist extrem insulinsensitiv und saugt Nährstoffe auf wie ein Schwamm. Die Wahl sollte auf Whey-Protein fallen, da eine schnelle Versorgung sicher gestellt werden muss.

Ähnlich sieht es nach dem Training aus. Die Muskeln sind platt, es gilt möglichst schnell den Regenerationsprozess anzukurbeln. Je nach Philosophie wird ein Post-Workout Shake mit Kohlenhydraten zu sich genommen, in der Regel kurzkettig um das Insulin zu pushen.

Casein ist das ideale Night-Time Protein

Wenn es um den letzten Shake des Tages geht, fällt die Wahl auf Casein Eiweiß. Die Aminosäuren stehen zeitversetzt zur Verfügung. So ist eine kontinuierliche Versorgung über die ganze Nacht gewährleistet.

Eine weitere Eigenschaft des Casein ist für Bodybuilder in der Diätphase interessant. Casein hat einen Sättigungseffekt, der deutlich über dem des Whey-Proteins liegt. Gerade in einer extrem niederkalorischen Phase mit kleinen Mahlzeiten kann ein Caseinshake für ein angenehmeres Gefühl im Magen sorgen.

Achtung: Milcheiweiß gerinnt im Magen und verlangsamt dadurch die Aufnahme JEDES anderen Proteins, das gleichzeitig aufgenommen wird. Ein mit Milch zubereiteter Whey – Proteinshake verliert alle Turbo-Eigenschaften.

Die Frage, ob Casein oder Whey Protein eingesetzt werden soll, lässt sich also direkt über den jeweiligen Kontext klären.

Wir haben die besten Whey Proteine im Test. Wir untersuchen Nährwerte, Inhalte, Preis/Leistung und Erfahrungen der Kunden.

Zum Whey Test >>

Anmerkungen:

* Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei, Proteine tragen zur Erhaltung von Muskelmasse bei, Proteine tragen zur Erhaltung normaler Knochen bei.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (32 votes, average: 4,48 out of 5)

Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.Markierte Felder bitte ausfüllen *

*